DSC_2674.JPG

Qualifikationen

Ausbildungen

Veterinärmedizinische Universität Wien

Abschluss:

Akademisch geprüfte Kynologin

Oktober 2011 – September 2013

Seit September 2013 bin ich Absolventin der ersten universitären Ausbildung im Bereich der Kynologie (= Hundewissenschaften) in Europa. Im Universitätslehrgang Angewandte Kynologie werden akademisch geprüfte Fachkräfte ausgebildet, die im Sinne eines verantwortungsvollen und tierschutzgerechten Umgangs mit Hunden beruflich tätig sind. Neben veterinärmedizinischen Grundlagen werden in dieser Ausbildung unter anderem die Themenbereiche Lernverhalten, Ausdrucksverhalten, Angst- und Aggressionsverhalten, Stress, tierschutzkonformes Hundetraining, Genetik, Zucht & Aufzucht sowie ethische Grundlagen der Mensch-Tier-Beziehung gelehrt. Unter den Referent*innen befanden sich Expert*innen wie Barbara Schöning, Marc Bekoff, Mirjam Cordt, Esther Schalke, Irene Sommerfeld-Stur, Clarissa von Reinhardt, Iris Schöberl und Celina del Amo.

Meine Abschlussarbeit trägt den Titel Begriffsverwirrung „Kampfhund“. Eine sozial- und kulturhistorische Skizze und räumt mit Vorurteilen gegenüber American Staffordshire Terrier & Co. auf.

bei Franziska Müller & Karin Immler

Abschluss:

Zertifizierte Trainerin für stressbedingte Verhaltensauffälligkeiten beim Hund

Mai 2020 - Februar 2021

SVH-Trainer*innen haben zusätzlich zu ihrer Hundetrainer*innenausbildung einen Lehrgang belegt, in dem sie sich speziell mit den Themen Psychologie, Neurologie und dem Einfluss von Stress auf Gesundheit und Verhalten beschäftigt haben. Außerdem lernen sie Methoden und verhaltenstherapeutischen Maßnahmen zur Stressreduktion bei Hund und Mensch. SVH-Trainer*Innen zeichnen sich durch ihre moderne, ganzheitliche, systemische Herangehensweise aus, mit einem besonderen Blick für die Bedürfnisse von Hund und Mensch.

Meine Abschlussarbeit - und Prüfung beschäftigte sich unter anderem mit Optimierung und Stressreduktion im Tierheimalltag anhand eines Tierheims in Serbien als Fallbeispiel.

Bachelor- und Masterstudium Europäische Ethnologie/Kulturanthropologie

Karl-Franzens-Universität Graz

Forschungsschwerpunkt:

Human-Animal-Studies/Multispecies Forschung

Oktober 2010 - November 2018

Als empirische Kulturwissenschaft beschäftigt sich die Europäische Ethnologie/Kulturanthropologie mit kulturellen und sozialen Ausdrucksformen des Alltäglichen in gegenwärtigen und historischen Lebenswelten. Sie fragt nach Lebensweisen und Diskursen, nach Selbst- und Fremdbildern, Medien, Dingen und Handlungspraxen, Bewegungs- und Begegnungsräumen. Bereits im Bachelorstudium legte ich meinen Forschungsschwerpunkt auf Mensch-Tier-Beziehungen und schloss dieses mit der Arbeit Therapiehundearbeit als Kapital ab. Während des Masterstudiums vertiefte ich mich in die Thematik des Zusammenlebens von Mensch und Hund und suchte in meiner Abschlussarbeit Hundemenschen. Multispecies Family Lives und ihre biografischen Folgen, die 2019 auch publiziert wurde, ganz im Sinne der Human-Animal-Studies/Multispecies-Forschung nach möglichen Verbindungen zwischen Kulturanthropologie und Kynologie. Dabei arbeite ich im Verständnis eines akteur*innenzentrierten Kulturbegriffs, in dem handelnde Akteur*innen die Kultur gestalten und zugleich selbst von dieser Kultur geprägt werden, in dem Hunde – und sicher auch weitere Tiere – miteinbezogen und mitgedacht werden.

Ehrenamtliche Tätigkeiten im Tierschutz

IMG_5196.JPG

Arbeit im serbischen Tierheim mit
Auf ins Leben

Seit 2019 engagiere ich mich im Verein Auf ins Leben - Verein zur Unterstützung von Tierschutzprojekten, der ein Tierheim in Serbien finanziert, leitet und entsprechend betreut.

Der Fokus der Tätigkeit dort liegt auf der Optimierung der Lebensbedingungen für die Hunde vor Ort sowie auf Kastrationsprojekten. Einige wenige Hunde werden auch bestmöglich auf ein Leben in Österreich vorbereitet und in naher Zukunft professionell und nachhaltig vermittelt. Mehrmals jährlich verbringe ich Zeit im serbischen Tierheim, um intensiv mit den Hunden zu arbeiten.

www.aufinsleben.at

DSC_2693.JPG

Mitgründerin und Schriftführerin des Vereins tierschutzhund.info

tierschutzhund_logo_cmyk - Kopie.png

Seit Vereinsgründung 2017 vermittle ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen Informationen und Expertinnenwissen rund um das Thema Tierschutzhund und leiste Aufklärungsarbeit, um möglichst vielen Mensch-Hund-Teams einen entspannten gemeinsamen Start zu ermöglichen. Auch Tierheime und Tierschutzvereine unterstützen wir gerne mit unserer Expertise. Bereits 2018 war tierschutzhund.info für den Bundestierschutzpreis nominiert.
www.tierschutzhund.info

Hier geht's zum Vorstellungsvideo für den Bundestierschutzpreis!

benno im gatsch.jpg

Betreuung, Training & Unterstützung von Tierheimhunden in Österreich

color2_icon_transparent_background.png

2010 bis 2018 war ich mehrmals wöchentlich in einem großen österreichischen Tierheim tätig und hatte dadurch die Möglichkeit, intensive Praxiserfahrung mit Hunden verschiedenster Rassen und Charaktere sowie mögliche Lösungswege für diverse Problemthemen  zu sammeln. Ich widmete mich vor allem Hunden mit Angstproblemen und Deprivationen und schloss ganz besonders American Staffordshire Terrier & Co. sowie Molosser ins Herz.

Weiterbildungen sind in meinem Beruf sehr wichtig. Die Wissenschaft & Forschung rund um unsere Partner*innen mit der kalten Schnauze kommen stetig zu neuen Erkenntnissen, mit denen ich mich regelmäßig auseinandersetze. Natürlich möchte ich dieses aktuelle Wissen an so viele Hundemenschen wie nur möglich weitergeben.

Hier sind meine Fortbildungen nach Themenschwerpunkte sortiert zu finden:

'Problemhunde' & Lösungswege

Trauma und die Suche nach Sicherheit (Stephanie Küster, Online-Vortag 2021)

Narben auf der Seele – Traumaarbeit mit Hunden (Iris Schöberl, 16 Stunden Online-Kursreihe, 2021)

Hochsensibel durchs Leben – Superfühlhelden im Alltag (Iris Schöberl, 16 Stunden Online-Kursreihe, 2020)

Sozialisierung und Resozialisierung von traumatisierten Hunden (Barbara Schöning, Zweitagesseminar 2019)

Der „Problemhund“ im Alltag (Ursula Aigner, Tagesseminar 2019)

Wenn Hunde Angst haben (Jessica Berger, Tagesseminar 2018)

Hilfe, mein Hund kann nicht alleine bleiben! (Jessica Berger, Vortrag 2018)

Mein Mensch. Mein Haus. Mein Futter. Mein… Wenn der Hund Ressourcen verteidigt (Mirjam Cordt, 2 Vorträge 2017)

Impulskontrolle bei aggressiven Hunden (Esther Schalke, 2 Vorträge 2017)

Stress(tests) bei Hunden (Lisa Maria Glenk, Vortrag 2017)

Verhaltensveränderung aus dem Futternapf (Sophie Strodtbeck, Tagesseminar 2016)

Wenn die Hormone rauschen (Sophie Strodtbeck, Tagesseminar 2016)

Auslandstierschutz, ja, dann aber richtig (Sophie Strodtbeck, Vortrag 2016)

Spielend fit fürs Leben. Das Praxisseminar für Angsthäschen (Christina Sondermann, Zweitagesseminar 2014)

Hilfe zur Selbsthilfe - Coaching für Hundehalter*innen

Kundenorientiertes Hundetraining Modul 3: Beratung & Coaching (Kirsten Cordes, Zweitagesseminar 2018)

Kundenorientiertes Hundetraining Modul 2: Kommunikation & Interaktion (Kirsten Cordes, Zweitagesseminar 2018)

Beispiele aus dem Trainingsalltag – interaktiv (Kristina Zieme-Falke & Jörg Ziemer, Vortrag 2017)

Mensch-Hund-Beziehung & -Bindung

Mensch-Hund-Bindung - sichere Basis ein Leben lang  (Iris Schöberl, 16 Stunden Online-Kursreihe 2021)

Mensch-Hund-Bindung (Iris Schöberl, Online-Vortrag 2021)

Herzgefühl. Im Einklang mit dir, deinem Tier und der Natur (Ulrike Illek, Sechstagesausbildung 2019, sowie Dreitagesseminar 2020)

Tierkommunikation Basiskurs (Ulrike Illek, Dreitageskurs 2018)

An die Leine! Hunde in städtischen Ordnungsdiskursen (Elisabeth Luggauer, Vortrag 2016)

Animals & Seniors (Jussi Lehtonen, Tagesworkshop 2016)

Training für den Hundealltag

Sicherer Umgang mit Kind und Hund (Iris Schöberl & Karin Immler, Online-Vortrag 2021)

Zwergerlgarten. Maßgeschneidertes Training für kleine Hunde (Karin Immler, Webinar 2020)

Entspannt zum Tierarzt (Kati Kohoutek, Tagesworkshop 2018)

Antijagd- und Freilauftraining (Inga Böhm-Reithmeier, Vortrag 2017)

Gewalt in der Hundeerziehung und die damit verbundenen Gefahren (Thomas Riepe, Vortrag 2012)

Gesundheit, Ernährung & Co.

Der alte Hund und seine Probleme. Was ist kognitive Dysfunktion? (Barbara Schöning, Online-Vortrag 2021)

Aura und Chakren bei Mensch und Tier (Ulrike Illek, Dreitagesseminar 2019)

Sterbeenergetik für Haustiere (Ulrike Illek, Tagesseminar 2018)

Erste Hilfe bei Haustieren (Anita Sykes-Kriechbaum, Vortrag 2018)

B.A.R.F. (Paulina Adamczyk, Tagesseminar 2017)

Schilddrüsenunterfunktion – unterschätzt oder überbewertet? (Maximilian Pagitz, Vortrag 2017)

Augenerkrankungen in der Hundezucht (Barbara Nell, Vortrag 2017)

Welpenersatzmilch – Neuigkeiten (Irene Bruckner, Vortrag 2017)

Hodentumore beim Zuchtrüden – das endgültige Aus? (Sabine Schäfer-Somi, Vortrag 2017)

Superfoods – Kann Ernährung des (Lern)Verhalten beeinflussen? (Stefanie Handl, Vortrag 2017)

Krebserkrankungen beim Hund: Diagnose und Therapie - ein Überblick (Maximilian Pagitz, Vortrag 2015)

Tellington TTouch (Astrid Huber, Tagesworkshop 2014)