photo_2022-03-07_12-19-51.jpg

Zuhause gesucht

Minka

Biografie

Minka (geboren November 2018) kam gemeinsam mit ihren Geschwistern als Welpe (Dezember 2018) in Serbien in das Tierheim des Vereins „Auf ins Leben“. Die junge Hündin wurde unter den gegebenen Umständen bestmöglich aufgezogen und auch weiterführend das Leben im Tierheim für Minka möglichst bedürfnisorientiert gestaltet. Trotz aller Bemühungen entwickelte sich die sensible Minka zu einem Hund mit Schwierigkeiten in der Stressregulation, was letztlich zu einer Stereotypie, nämlich Kreiselaufen im Zwinger, führte. Minka zog gemeinsam mit ihrem Bruder Ende Oktober 2021 auf ihre professionelle Pflegestelle nach Österreich.

photo_2022-03-07_12-26-43.jpg

Beschreibung

Die kleine (Dackel?)Mischlingshündin (7,2 kg) ist Menschen gegenüber freundlich und neugierig, schätzt Nähe sehr und benötigt diese vor allem in Stresssituationen als Unterstützung. Auch fremden Zweibeinern begegnet sie mit einer netten Offenheit. Das Leben im Haus stellt sie phasenweise noch vor eine Herausforderung, wobei sie bei Überforderung dazu neigt – wie früher im Zwinger – Kreise zu laufen. Ist es im Haus relativ ruhig, kann sie entspannt ruhen und schlafen. Sobald allerdings zu viele Bewegungen zu vernehmen, verschiedene Geräusche aus verschiedenen Richtungen zu hören sind und die Unterstützung von Seiten ihrere Menschen fehlt, kippt Minka zeitweise in die Stereotypie. Auch wenn Minka in den letzten Monaten auf ihrer Pflegestelle deutliche Entwicklungen gezeigt hat, sind weiterführend definitiv entsprechendes Training, entspannungsfördernde Maßnahmen und adäquates Management notwendig. Aufgrund ihrer Überforderung in Räumen kann Minka nur sehr kurz in diesen alleine gelassen werden. Das Alleinebleiben in einer sehr großen Box kennt sie und kann dort sehr gut zur Ruhe kommen.
Minkas Unsicherheiten im Haus führen auch dazu, dass es - je nach Raum und Situation - für sie eine Herausforderung sein kann sich von A nach B zu bewegen. Auch die Schwelle vom Garten retour ins Haus kann sie eine große Überwindung kosten. In diesen Situationen fällt sie zuerst in eine Passivität bevor die Stereotypie folgt. Auch, wenn sich Minka in Notfällen tragen lässt, sollte sie bei diesen Themen Unterstützung; Geduld und Flexibilität in ihrem Zuhause finden.

Blog 2_1.jpg

Minka ist eine leidenschaftliche Spaziergängerin, macht gerne ländliche Gegenden, Wald und Wiese unsicher und ist dabei eine angenehme, leinenführige Begleiterin. Sie zeigt recht große jagdliche Ambitionen, die allerdings mit entsprechendem Training gut handhabbar sind – der Grundstein dafür wurde bereits gelegt. In diversen Begegnungssituationen (Verkehr, Menschen, Hunde) benötigt Minka angemessene Unterstützung vom Menschen und noch Übung. Das ist aber nichts, was Hund & Mensch nicht lernen könnten zu meistern. Eine Reizüberflutung & dadurch Überforderung bei den Spaziergängen sollten unbedingt vermieden werden, weshalb ein Zuhause in ländlicher Gegend notwendig ist.
 

Momentan lebt sie mit zwei Rüden zusammen – ihrem Bruder und einem großen Hundesenior. Anfänglich zeigten sich hierbei auf der Pflegestelle mehrere Probleme: Je nach generellem Stresslevel & Bindung zum jeweiligen Vierbeiner neigte sie zur Ressourcensicherung, wenn es um Menschen, Schlafplätze, Futter und teilweise auch Spielzeuge ging. Weiters zeigte sie angstaggressives Verhalten beim Ruhen bzw. Aufwachen. Aktuell hat sich Minka zu einer großteils freundlichen Hundedame im Mehrhundehaushalt entwickelt. Es wäre durchaus vorstellbar, dass sie zu einem ruhigen und souveränen Rüden ziehen könnte - die Passung muss stimmen und es muss entsprechend Zeit gegeben werden, sich in Ruhe kennenzulernen und Vertrauen aufzubauen. Weiters sollten die Menschen entsprechendes Wissen über Ressourcenmanagement und Mehrhundehaltung verfügen bzw. bereit sein das zu lernen.

Gesundheit

Minka befindet sich aufgrund ihrer Stereotypie aktuell in verhaltensmedizinischer Behandlung und bekommt ein Psychopharmakon, das sie sehr unterstützt und monatlich etwa 60,00 € kostet. Sie wurde im Oktober 2021 kastriert, hat einen aktuellen Impfstatus und die notwendige Parasitenprophylaxe, sowie -kontrolle.

Zuhause gesucht

Minkas ideales Zuhause liegt in ländlicher Gegend und verfügt über einen auch für sehr kleine Hunde sicher eingezäunten Garten. Im Haushalt könnte eventuell ein gelassener Ersthund leben. Gesucht werden Menschen, die Minkas Anlehnungs- und Nähebedürfnis gerne stillen und sich auch darüber freuen, mit dem Vierbeiner das Sofa & Co. zu teilen. Generell muss es ein ruhiger, strukturierter Haushalt sein – was vermutlich dazu führt, dass weniger Personen in der Familie ideal wären. Ein Zusammenleben mit älteren, ruhigen Kindern/Jugendlichen wäre prinzipiell vorstellbar. Minkas zukünftige Menschen müssen bereit sein, sich an Minkas Bedürfnissen & Möglichkeiten zu orientieren und auch im häuslichen Zusammenleben entsprechendes Stressmanagement zu betreiben. Minka freut sich über Zweibeiner, die gerne ausgedehnten Spaziergängen in der Natur nachgehen, wäre aber durchaus mit einem Zuhause mit viel Aufmerksamkeit und weniger Auslauf auch zufrieden.

Vermittlungsablauf

Minka befindet sich aktuell in 8113 St. Oswald bei Plankenwarth. Ihr zukünftiges Zuhause ist im Idealfall in greifbarer Nähe, sodass ein Vertrauensaufbau und eine schrittweise Übernahme in aller Ruhe stattfinden können. Minkas zukünftiges Menschen werden auf ihren Vierbeiner sorgfältig vorbereitet und vor allem auch nach der Vermittlung  weiterführend begleitet. Die Vermittlung findet mittels Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 350,00 €, die die professionelle Beratung/das Training nach der Vermittlung inkludiert, statt. Es existiert kein Vermittlungsstress. Minka zieht ausschließlich zu Menschen, die ein bindungs- und bedürfnisorientiertes Zusammenleben mit ihrem Hund führen wollen und die belohnungsbasiert und gewaltfrei mit ihrem Vierbeiner arbeiten.

Dieser sorgfältige und nachhaltige Vermittlungsprozess bietet die Möglichkeit mit der Übernahme eines  Hundes mit besonderen Bedürfnissen etwas Gutes zu tun und dabei eine zuverlässige und kompetente Begleitung zu erfahren.

Bei ernsthaftem Interesse Anfragen bitte an folgende E-Mail-Adresse senden: sparkyminka@hotmail.com (Kontaktperson: Susanne Schicho)